Das SOLA

Das SOLA Laggenbeck ist eine Ferienfreizeit der Gemeinde St. Maria Magdalena Laggenbeck, der Kath. Kirche in Ibbenbüren und Brochterbeck, Pfarrei St. Mauritius.

Mitfahren können alle Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren.
Jedes Jahr geht es mit etwa 40 Kindern und 10 Teamern in einen kleinen Ort ins Sauerland.

Sobald die Kinder angekommen sind richten sie sich erst einmal in der Schützenhalle ein und dann geht es auch schon los mit Spiel, Spaß und vielen neuen Abenteuern. Neben den ganzen Programmeinheiten und Spielen können wir auch reichhaltige und ausgewogenen Mahlzeiten aus der Küche, sowie Snacks für Zwischendurch genießen.

Besonders am SOLA ist die lange gemeinsame Zeit unter Gleichaltrigen! Es entwickelt sich eine Lageratmosphäre, in der jeder ein Teil der Gemeinschaft ist. Manche Kinder sind vielleicht zum ersten Mal etwas mehr auf sich allein gestellt und lernen dabei selbstständiger zu werden. Neue Freunde finden sich und alle sind füreinander da. Jeder übernimmt Aufgaben für die Gruppe und alle verbringen viel Freizeit und tolle Aktionen miteinander. Dies ist für die Kinder und Teamer eine ganz besondere Erfahrung. Aber nicht nur für die Kinder kann das SOLA knapp zwei Wochen Urlaub sein, sondern auch für Eltern, die in dieser Zeit vielleicht Freiraum für Dinge finden, die sonst eher ausfallen.

 

Was passiert eigentlich im SOLA?

Motto: Jedes Jahr fährt das SOLA unter einem anderen Motto los. Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema „Sola total – Durchs TV – Programm gezappt“, d.h. die Schützenhalle wird passend zum Motto dekoriert  und auch das Programm wird auf das Thema zugeschnitten.

Gruppen: Nach Altersstufen werden die Kinder in Kleingruppen eingeteilt. Eine Kleingruppe besteht in der Regel aus 6 bis 8 Kindern und wird von mindestens zwei Gruppenteamern betreut. In diesen Gruppen finden sich die Kinder und Teamer zum Essen zusammen.

Einheiten: Am Tag gibt es 3 Einheiten, wobei die 2. Einheit die längste ist. Die Einheiten werden von uns Teamern durch verschiedene Spiele und lustige Shows mit Leben gefüllt.

 

Gruppenprogramm (GP´s): Im Gruppenprogramm entscheidet jede Kleingruppe mit ihren Gruppenteamern individuell, wie sie die jeweilige Einheit nutzen möchte.

Interessengemeinschaften (IG´s): Zu den IG’s finden sich die Kinder unabhängig von ihren Gruppen zusammen, um mit anderen Kindern das zu tun, was ihnen besonders Spaß macht (z.B. IG- Fußball,  IG- Batiken, u.v.m.)

Großspiele: Während der großen Spiele ist das gesamte Lager unterwegs. Diese Spiele können über mehrere Einheiten gehen, so dass auch mal unterwegs im Wald zu Mittag gegessen wird. Da die großen Spiele zu den Höhepunkten des Lagers zählen, wird natürlich noch nicht verraten, was alles geplant ist.