Anmeldestopp!!!

Liebe Eltern und Solakinder,
voller Vorfreude können wir verkünden, dass alle Plätze für das Sommerlager 2024 vergeben sind. Das bedeutet – wir sind voll!!

In kürze werden wir allen Kindern, die im nächsten Jahr dabei sind, eine Anmeldungsbestätigung per Mail zukommen lassen. Im gleichen Zuge müssen wir leider auch kommunizieren, wer sich aktuell noch auf der Warteliste befindet.

An dieser Stelle möchten wir uns für die ganzen Anmeldungen bedanken!!

Wir sind unterwegs nach Laggenbeck!

Alle haben fleißig aufgeräumt, sodass wir nach einem kleinen Snack pünktlich um 13:30 Uhr los fahren konnten.

Leider mussten wir unsere Sachen im Regen einladen und durch den Regen zum Bus laufen…

Nun haben sich einige im Bus zurück gelehnt und die Fahrt vergeht hoffentlich schnell und reibungslos.

Voraussichtlich kommen wir gegen 16 Uhr in Laggenbeck an.

Bis bald!

Melli

Das Sola völlig unverfroren – Dienstag, 25.07.2023

Heute waren wir mit dem Sola zwar nicht in Arendel, aber stattdessen getreu dem heutigen Motto Frozen in Winterberg.

Nach dem Frühstück wurden daher im Schnelldurchlauf alle Dienste von den Kindern erledigt und anschließend unsere diesjährigen Sola T-Shirts verteilt, die direkt von allen Kindern angezogen wurden.

Danach ging es mit dem Bus direkt los zum Erlebnisberg Kappe in Winterberg.
Dort angekommen erwartete die Kinder eine
Sommerrodelbahn, auf der jeder ganz individuell im langsamen oder auch rasanten Tempo den Berg hinunter rodeln konnte. Das war eine richtig wilde Fahrt und hat allen viel Spaß gemacht.

Anschließend ging es in luftiger Höhe auf die Erlebnisbrücke. Hier konnte man entweder entspannt durchlaufen und die tolle Aussicht auf Winterberg genießen oder die vielen Kletterelemente nutzen, die auf der Brücke verteilt waren. Kletterseile und Rutschen mit Fangnetz luden zum Turnen ein. Zum Schluss ging es mit einer Spiralrutsche wieder 20 Meter in die Tiefe hinab.

Nach einer Mittagspause im Pavillon ging es dann mit einer Musikeinlage zum Marktplatz von Winterberg. Hier konnten sich die Kinder in Gruppen verteilen und ihr restliches Taschengeld ausgeben. Süßigkeiten, Eis, Spielzeug oder Andenken für die Familie wurden dabei besonders gerne gekauft.

Nach der Rückfahrt zur Schützenhalle stand auch schon das von unserem Küchenteam liebevoll zubereitete Abendessen bereit. Es gab leckere Wraps mit Falafeln und selbstgemachten Zaziki.

In der letzten Einheit konnten die Kinder dann ihr Talent unter Beweis stellen. Gesucht wurden nämlich beim „Das Sola sucht Das Supertalent“ (DSDS) die kreativsten Auftritte, die in Gruppen oder auch alleine vorbereitet werden konnten. Es wurde geturnt, gesungen und auch ein Schauspiel war mit dabei. Viele Kinder haben sich getraut etwas vorzuführen und es ist bei unserem jungen Publikum und auch der fiktiven DSDS-Jury sehr gut angekommen.

Ein toller und erlebnisreicher Tag ging so zu Ende…

LG Helena

Unterwegs mit den Looney Tunes – 24.07.23

Heute drehte sich alles um das (Unter)-Motto „Looney Tunes“. Trotz sonnigem Start in den Morgen, machte uns das Wetter schnell einen Strich durch unser Programm. Daher mussten wir dieses Jahr auf unseren heiß geliebten Stationslauf verzichten.

Als alternativ Programm haben wir dann das Chaosspiel gespielt. In Kleingruppen suchten die Kinder in der ganzen Halle nach versteckten Bierdeckeln. Wenn sie den passenden gefunden hatten, mussten sie so schnell, wie der Road Runner, zum passen Teamer laufen, um eine Aufgabe zu lösen.
Wenn eine Aufgabe richtig gelöst worden ist, durfte neu gewürfelt werden und die Gruppen rückten auf unserem riesigen Spielplan nach vorne.

Da sich das Chaosspiel fast über zwei ganze Einheiten streckte, gab es zum Mittagessen eine ordentliche Stärkung. Was gibt es da besseres als Pommes mit Bratwurst. Um unsere zweite Einheit abzuschließen, haben wir noch eine kleine Karaoke-Session gestartet.

Und die Moral von der Geschicht, über schlechtes Wetter ärgern lohnt sich nicht.

Liebe Grüße aus dem bewölkten Nordenau

Vici

Bergfest: Pokémon

Hey,

Heute haben wir in der ersten Einheit unsere Schlafräume leer geräumt und alle Taschen, Koffer und Schlafsachen erstmal gesammelt. Dann haben wir die Koffer aufgeräumt. Es hat sich viel Müll, wie auch viele Fundsachen angesammelt. Zuletzt haben wir die Schlafräume durchgefegt und den noch liegengebliebenen Müll eingesammelt. Außerdem haben wir noch einige Vorbereitungen für unser großes Bergfest getroffen, wo wir einiges an Dekoration gebastelt haben, wie auch coole Schilder für unsere kleine Cocktailbar.

Zum Mittagessen hat unser bezauberndes Küchenteam Reis mit Curry für uns gekocht. Den Kindern und auch uns Teamern hat es mal wieder besonders gut geschmeckt.

In der zweiten Einheit haben wir das Safariespiel gespielt. Die Kinder haben eine Pokémon-Karte bekommen, um gegeneinander anzutreten. Dann stellte sich nur noch die Frage, welches Pokémon ist stärker? Mit den gewonnenen Karten konnten sie Punkte sammeln oder versuchen, die gegnerische Flagge zu erobern. In diesem Spiel traten zwei Teams gegeneinander an.

In der dritten Einheit haben wir dann endlich unser Bergfest gefeiert. Die Kinder konnten zu cooler Musik tanzen und auch Cocktails trinken. Nach dem Tanzen haben wir die Karaoke-Runde gestartet. Unsere Teamer eröffneten sie gemeinsam mit dem Lied „Super Trouper“ von ABBA. Die Kinder waren sehr motiviert und sangen ihre Lieblingslieder.

Liebe Grüße
eure Lynn!

Mit dem Sola auf nach Gallien – 23. Juli 2023

In dem kleinen Dorf Nordenau durften die Kinder nach dem Bergfest und dem „Reinfeiern“ in einen Geburtstag mit einem Hangover starten. Dies hieß, dass die Kinder nicht mit sanfter Morgenmusik geweckt wurden, sondern dementsprechend ausschlafen konnten. Sie durften sich selbst essen nehmen und belegen. Außerdem spülten sie selbständig und fleißig ihr benutztes Geschirr.

Unsere Jungs und Mädchen waren aufgrund des Hangovers auch nicht mehr müde und waren so bereit für das Adventure Game. Hier ging es darum, dass die Kinder Idefix (den Hund von Obelix) befreien mussten. Denn er wurde zuvor von einem bösen Römer entführt. In Kleingruppen sammelten die Kinder Zutaten für einen Zaubertrank, welchen die Römer für die Freilassung von Idefix forderten. Unter anderem trafen die Kinder Asterix, Obelix oder auch Kleopatra und meisterten viele verschiedene Aufgaben. Damit kein Kind schlapp macht, wurden wir fleißig von unserer „Küchenfee“ versorgt.

Am Abend haben wir uns noch einmal in einem Stuhlkreis getroffen, dort spielten wir gemeinsam das Spiel: „Alle, die…“. Im Anschluss gab es noch ein Plenum, wo die Kinder ihre Eindrücke erzählen und ein Feedback zum Tag geben konnten. Als Abschluss erhielten die Kinder noch einige Urkunden und konnten auch noch ein paar Preise abstauben.

Liebe Grüße aus dem gallischen Dorf Nordenau

Thorben